Der intensive Blick auf die Kunst – Das goldene Zeitalter mit Spezialführung für Blinde und Sehbehinderte

Für alle, die bis April einmal nach Köln kommen können oder dort leben, kam über mehrere meiner Mailkontakte das folgende Angebot des Wallraf-Museums in Köln:
„Blindenführungen im Wallraf-Museum Köln —
Unter dem Titel „Der intensive Blick auf die Kunst“ startete ein neues Angebot für blinde und sehbehinderte Besucher des Wallraf-Richarz-Museums. Anhand der Sammlung werden ausgewählte Barockkunstwerke des 17. Jh. präsentiert. Dabei beschreibt eine Expertin die Bilder ausführlich, zudem sind die Teilnehmenden zum Gespräch über die Exponate und die Kunst aufgerufen. Im Mittelpunkt steht der Mensch in seiner Lebenswelt. Die Führung (bis April an jedem zweiten Dienstag im Monat um 11 Uhr) ist kostenlos und im Eintrittspreis enthalten, Kontakt: Tel. 0221/221-21119, E-Mail: info@wallraf.museum.“

Christiane Quenel I. A. Blinde und Kunst e.V.

Veröffentlicht von ChristianeQuenel

Ich bin Baujahr 1965. Seit meiner Geburt bin ich vollblind. Diesen Blog führe ich seit dem 30.03.2021. Von Beruf bin ich freie Autorin und Lehrbeauftragte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.